Südfrankreich

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam ich um halb 3 nach langer Fahrt in Vinon an. Nachdem im Briefing Freitag morgen davon die Sprache war, dass der heutige Tag die letzte Flugchance für die nächsten Tage bietet, habe ich den Discus noch aufgerüstet und bin noch etwas geflogen. Das Wetter war sehr schwach und ich bin im niedrigen Relief des Durancetals die Hänge abgeflogen, denn thermisch war nicht viel zu holen. Die kleine Eingewöhnungsrunde tat ganz gut, denn am heutigen Sonntag sitzen wir im Dauerregen im Vereinsheim des AAVA und hängen ab. Morgen besteht eine kleine Chance aufs Fliegen, aber nicht das Wetter wird hier das große Thema sein, sondern die Piste, auf der im Moment 15cm Wasser stehen. Die Franzosen sagen, dass sie seit vielen Jahren nicht mehr so viel Regen und Schnee gesehen haben, wodurch einerseits die Thermikentwicklung in den Bergen verhindert und andererseits der Flugplatz schwierig befliegbar wird, denn in Vinon gibt es wenig Asphaltflächen zum aufrüsten. Ich hoffe dass ich bald wieder was spannendes über meine Flüge schreiben kann.... bis dahin!

24.3.13 15:34

Letzte Einträge: Winternachtrag zum 894km-Flug am 18.06.2014, Die Saison 2015 beginnt., Gap, Feuerstein, Dobenreuth, ..., Papas erstes und mein drittes 1000er (mit der ASH), Umzug des Blogs

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen